Nein zum neuen Versammlungsgesetz!

Hallo Fortuna Fans, es ist noch nicht absehbar, wann wir endlich wieder wie gewohnt unsere Fortuna – lautstark und euphorisch – im Stadion unterstützen können. Doch schon jetzt müssen wir uns damit auseinandersetzen, dass uns für diese Zeit Steine in den Weg gelegt werden. So plant die NRW-Landesregierung noch in diesem Sommer ein neues Versammlungsgesetz zu verabschieden. Das Versammlungsgesetz regelt hauptsächlich den Ablauf von Demonstrationen und scheint für uns auf den ersten Blick nicht relevant zu sein. Doch auf den zweiten Blick müssen wir feststellen, dass auch unser Fanmarsch zum Stadion und die gemeinsame An- oder Abreise zu Fußballspielen in

Erst überwinden wir den Kapitalismus, dann holen wir uns den Fußball zurück!

Hallo Fußballfans,noch immer ist unser Alltag geprägt durch Hygiene- und AHA-Regeln, Social Distancing und Quarantäne. Mittlerweile kennen die meisten von uns Herrn Drosten und das RKI, kennen die Unterschiede zwischen einer Behelfs- und einer FFP2-Maske, wissen wie eine gründliche Handdesinfektion ablaufen sollte. Ein großer Teil unseres Lebens findet nur noch auf Online-Plattformen statt. Damit können wir unseren liebsten Menschen zumindest ein wenig nahe sein, unsere Schulaufgaben erledigen oder an Seminaren der Uni teilnehmen. Hier wird bereits ein Teil der Problematik sichtbar. Menschen, die ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung haben, im Besitz eines Smartphones, Tablets oder PCs sind, können sich diesen

Proteste vom 23.1.

Hallo Fortuna Fans,hallo Düsseldorfer*innen Leider wurde unser kreativer Protest heute bereits früh von den Cops verhindert. Während die Pandemie Leugner*innen und Faschist*innen in unserer schönen Stadt scheinbar eine gewisse Narrenfreiheit haben, weiß die Staatsmacht mal wieder wo der Feind steht. So wurden die von uns und anderen Antifaschist*innen gestalteten Banner direkt wieder von den Cops entfernt. Antifaschist*innen wurden kontrolliert oder erhielten Platzverweise. Wie heißt es so schön: „der Staatsschutz ermittelt“. Im weiteren Verlauf wurde der Gegenprotest eingekesselt, während sich Nazis und Co. ohne Abstand und Masken frei auf dem Johannes-Rau-Platz bewegen und ihre rassistische und antisemitische Scheiße verbreiten konnten.Der heutige

Aufruf für den 23.01.

Hallo Fortuna Fans, während die Pandemie weiterhin unser aller Leben fest im Griff hat und täglich tausende Menschen an Covid19 sterben, geben die Pandemie Leugner*innen nicht auf. Am Samstag den 23.01.2021 finden erneut zwei Veranstaltungen in Düsseldorf statt.Die Gruppe „Querdenken211“ mobilisiert ab 14.30 Uhr zu einer Demonstration welche am Corneliusplatz starten wird.Die extrem Rechte Gruppierung „Klartext 20/21“ ruft bereits um 14 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Johannes Rau Platz auf, zu der sich bereits rechte Hooligans und Neonazis angekündigt haben.Die Gruppe „Hooligans Europe United“ hat für 12 Uhr einen öffentlichen Treffpunkt am Düsseldorfer HBF ausgerufen. Von dort wollen sie zum

Aufruf für den 6.12.

Hallo Fortuna Fans, während wir weiter brav zu Hause sitzen und nur noch unter der Dusche all die schöne Fangesänge trällern, gehen Woche für Woche selbsternannte Querdenker*innen, Antisemit*innen, Nazis und rechte Hooligans auf die Straße um Verschwörungstheorien und rechte Ideologien zu verbreiten.Unsere schöne Stadt ist dabei zu einem Hotspot von Corona Leugner*innen geworden. Auch Bundesweit ist die Gruppe „Corona Rebellen Düsseldorf“ immer vorne mit dabei. Für den 06.12. hat die Gruppe „Querdenken“ nun erneut eine Versammlung in Düsseldorf angemeldet, für die Bundesweit mobilisiert wird. Zu dieser Versammlung rufen u.a auch die extrem rechten Hooligan Gruppierungen „Hogesa“ und „Gemeinsam sind wir

Aufruf zum Gegenprotest am 31.10.2020

Hallo Fortuna Fans, Die Corona-Pandemie hat alles fest im Griff. Während sich (hoffentlich) die meisten von euch an die wichtigen AHA-Regeln halten, tummeln sich Woche für Woche etliche Corona Leugner:innen in unserer schönen Stadt. Darunter Antisemit:innen, Verschwörungsgläubige und Nazis.Seit kurzem geistert nun ein Aufruf von Hogesa durch das Internet, welcher u.a von Dominik Roeseler verbreitet wird.Darin wird dazu aufgerufen sich am Samstag 31.10.2020 bei der Demonstration der selbsternannten „Corona Rebellen Düsseldorf“ zu beteiligen.In der Vergangenheit haben auch Personen der Düsseldorfer Hooliganszene an Aktionen von Hogesa teilgenommen. Wir werden dies auch weiterhin nicht akzeptieren und die Demo am Samstag beobachten. Sich

STELLUNGNAME ZUR WEITERFÜHRUNG DER BUNDESLIGA

Nun ist es also beschlossene Sache: Die Fußball-Bundesliga soll in der nächsten Woche ihren Spielbetrieb wieder aufnehmen, unsere Fortuna spielt am Samstag, den 16.05., um 15:30Uhr gegen den SC Paderborn. So wie auch dieses sollen alle Spiele der laufenden Saison dabei als sogenannte „Geisterspiele“ durchgeführt werden.Unserer Meinung nach ist dies jedoch keineswegs ein Anlass zu großer Freude, denn was in den Medien als „Teilrückkehr zur Normalität“ oder „wichtigen, positiven Impuls in der momentanen Krise“ berichtet wird, ist alles andere als „normal“ oder ein „wichtiger Impuls“. Die DFL hat aufgrund der Corona-Krise Maßnahmen beschlossen, wie sich Spieler, Trainerstäbe und Medien rund

Stellungnahme zur geplanten Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Hallo Fortuna Fans, mit Wut verfolgen wir zurzeit die Diskussion um eine Wiederaufnahme der aktuellen Bundesliga Saison. Seit letzter Woche wird darüber berichtet, dass die DFL plant die Saison mit Geisterspielen zu Ende zu bringen. Dass Fußball ohne uns Fans stattfindet, ist mit Sicherheit nicht in unserem Interesse, viel wütender macht uns jedoch der Fakt, dass laut diversen Medienberichten alle Spieler der Bundesliga und 2. Bundesliga vor jedem Spieltag auf Covid 19 getestet werden sollen. Derzeit arbeiten die Labore auf der ganzen Welt rund um die Uhr um überhaupt die vielen nötigen Tests auswerten zu können. Während viele Menschen in

Solidarität für alle!

Wir haben heute mehrere Transpis in der Stadt aufgehängt. Auch wenn das gewohnte Leben momentan zum Stillstand gekommen ist, gibt es doch einige Themen zu denen wir uns gerne äußern möchten. Zuerst möchten wir unseren Dank aussprechen an all die, die „das Rad am Laufen“ halten. Gerade zeigt sich deutlich, dass Berufsgruppen wie Pflege, Einzelhandel oder Soziale Arbeit für uns alle wichtig sind und auch dementsprechend behandelt werden sollten. Wir glauben, dass eine „faire Bezahlung“ nicht ausreichen wird (Auch wenn wir diese begrüßen würden). Der Kapitalismus und seine Verwertungslogik müssen überwunden werden! Mit Entsetzen müssen wir feststellen, dass auch in