Aufruf für den 23.01.

Hallo Fortuna Fans, während die Pandemie weiterhin unser aller Leben fest im Griff hat und täglich tausende Menschen an Covid19 sterben, geben die Pandemie Leugner*innen nicht auf. Am Samstag den 23.01.2021 finden erneut zwei Veranstaltungen in Düsseldorf statt.Die Gruppe „Querdenken211“ mobilisiert ab 14.30 Uhr zu einer Demonstration welche am Corneliusplatz starten wird.Die extrem Rechte Gruppierung „Klartext 20/21“ ruft bereits um 14 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Johannes Rau Platz auf, zu der sich bereits rechte Hooligans und Neonazis angekündigt haben.Die Gruppe „Hooligans Europe United“ hat für 12 Uhr einen öffentlichen Treffpunkt am Düsseldorfer HBF ausgerufen. Von dort wollen sie zum Johannes Rau Platz laufen um sich der „Klartext 20/21“ Kundgebung anzuschließen. Einen organisierten Gegenprotest wird es diesmal leider nicht geben, trotzdem rufen wir euch dazu auf den antisemitischen Verschwörungsgläubigen und der extremen Rechten nicht einfach die Stadt zu überlassen. Werdet kreativ und zeigt den Faschist*innen dass sie hier nicht willkommen sind! Passt auf euch auf und bleibt Gesund. Love Fortuna, hate fascism Dissidenti Ultra

Aufruf für den 6.12.

Hallo Fortuna Fans, während wir weiter brav zu Hause sitzen und nur noch unter der Dusche all die schöne Fangesänge trällern, gehen Woche für Woche selbsternannte Querdenker*innen, Antisemit*innen, Nazis und rechte Hooligans auf die Straße um Verschwörungstheorien und rechte Ideologien zu verbreiten.Unsere schöne Stadt ist dabei zu einem Hotspot von Corona Leugner*innen geworden. Auch Bundesweit ist die Gruppe „Corona Rebellen Düsseldorf“ immer vorne mit dabei. Für den 06.12. hat die Gruppe „Querdenken“ nun erneut eine Versammlung in Düsseldorf angemeldet, für die Bundesweit mobilisiert wird. Zu dieser Versammlung rufen u.a auch die extrem rechten Hooligan Gruppierungen „Hogesa“ und „Gemeinsam sind wir stark“ auf.Die Band Kategorie C und ihr Sänger Hannes Ostendorf haben bereits angekündigt auch nach Düsseldorf zu kommen und mobilisieren ebenfalls.Es ist davon auszugehen das es am 06.12.2020 zum größten Naziaufmarsch in Düsseldorf seit 2006 kommt. Wir sind uns bewusst das demonstrieren in Zeiten einer Pandemie ein Risiko darstellt, nicht alle von uns können und wollen derzeit auf der Straße aktiv sein. Trotzdem finden wir es wichtig den Nazis nicht die Stadt zu überlassen! Beteiligt euch am Gegeprotest von „Düsseldorf stellt sich Quer“ (https://duesseldorf-stellt-sich-quer.de/keinen-meter-fuer-querdenken/) oder werdet anders kreativ. Lasst uns den Antisemit*innen, Reichsbürger*innen, rechten Hooligans und Nazis zeigen das sie hier nicht willkommen sind!Solidarisch, entschlossen und mit Mundschutz! Dissidenti UltraHypers 2001antirasisters

Nein zum neuen Polizeigesetz NRW!

Ciao Fortunafans! Es ist bereits in aller Munde, auch die NRW-Landesregierung plant eine massive Verschärfung des Polizeigesetzes. Noch vor der parlamentarischen Sommerpause soll diese ohne große Diskussion verabschiedet werden. Diese Verschärfung hebelt einige grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien wie die Unschuldsvermutung und Gewaltenteilung aus. Diese Eingriffe betreffen grundsätzlich jeden Menschen, es ist jedoch anzunehmen, dass WIR in besonderer Weise davon betroffen sein werden, stellen Fußballfans doch seit eh und je ein beliebtes Ziel polizeilicher Eingriffe dar. Was könnte das konkret bedeuten? Die Anwendung des Begriffs der “drohenden Gefahr” kann beispielsweise zu Aufenthaltsverboten, Kontaktverboten und sogar wochenlanger Präventivhaft für vermeintlich problematische Fußballfans (“Gefährder”) führen, ohne dass dafür eine Straftat begangen worden sein muss. Durch neue Überwachungsbefugnisse (u.a. Handyhacking, Quellen-TKÜ) ist es zudem möglich, auch das gesamte private Umfeld dieser Personen auszuspähen. Dadurch werden erneut alle Fußballfans unter einen Generalverdacht gestellt. Die aktive Fanszene hat in den letzten Wochen bereits wiederholt durch Spruchbänder auf die Problematik aufmerksam gemacht und Informationen verteilt. Denn wir werden diese Entwicklung nicht tatenlos hinnehmen. Die Ausstattung der Polizei mit geheimdienstlichen Befugnissen ist absurd und ein großer Schritt auf dem Weg in einen Polizeistaat. Ähnlich wie in Bayern, gibt es auch bei uns eine Gegenbewegung, die gesellschaftlich breit aufgestellt ist. Am 7. Juli findet eine große Demo bei uns in Düsseldorf statt, zu der landesweit mobilisiert wird. Wir werden an diesem Tag ein deutliches Zeichen setzen und als gemeinsamer Fortuna-Block laufen. Treffpunkt für alle Fortunafans: 11:30 Uhr am Busbahnhof Worringer Platz